Der Martinsturm

ist das Wahrzeichen von Bregenz, der Landeshauptstadt Vorarlbergs.





Der Martinsturm wurde 1601 als erstes barockes Bauwerk am Bodensee erbaut, und hat den
größten Zwiebelturm Mitteleuropas mit einer Gesamthöhe von 39 Metern.

Von der Fenstergalerie aus haben Sie einen imposanten Rundblick auf die Oberstadt,
Bregenz, den Bodensee, bis hinüber zu den Schweizer Bergen und dem Säntis.

Die Kapelle hat einen wunderschönen Chorraum mit gotischen Fresken und einzigartigen Motiven.
Wegen der sehr guten Akustik werden hier öfters sakrale Musikveranstaltungen in einem schönen
und authentischen Rahmen dargeboten.



Aktuelle stadtgeschichtliche Dauerausstellung

Mit einem Spaziergang durch die Ausstellungsräumlichkeiten erhalten Sie interessante geschichtliche
Informationen über Bregenz.
Anschließend können Sie mit einem erhältlichen Stadtplan, diese bei der Ausstellung vorgeschlagenen
Rundgänge, selbst begehen und auf den Spuren der Bregenzer Historie wandeln.


Öffnungszeiten vom Mai bis Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr. Montag Ruhetag.

Eintrittspreise (2019)
Erwachsene EUR 3,50
Schüler, Lehrlinge, Studenten, Rentner, Zivil-u. Grundwehrdiener sowie Gruppen ab 8 Personen, p.P.  EUR 2,50
Kinder/Jugendliche bis 15 Jahre EUR 1,00
Schulklasse inkl. Begleitpersonen, p.P.  EUR 1,00
Pilger mit Pilgerpass EUR 1,00
Familien mit Familienpass EUR 7,00
Freier Eintritt für Inhaber der V-CARD



   

Das Bregenzer Wahrzeichen, der Martinsturm, nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt.